Rot-weiße Ästhetik


Rot-weiße Ästhetik

Die Arbeit eines Zahnarztes umfasst weit mehr als das Lösen von Zahn- oder Gebissproblemen. Der Ersatz eines oder mehrerer Zähne oder eines kompletten Gebisses hat immer auch Einfluss auf die Qualität des Kiefers, des Zahnfleisches, des gesamten Mundes. Die Effekte, die das Tragen einer Prothese mit sich bringen, sind weitere Aspekte des Arbeitsbereiches mit dem wir uns hier  beschäftigen.

Mund mit Grübchen, Zähnen und breitem Lächeln lachend

 

Natürlich

Vorrangiges Ziel beim Fertigen und Eingliedern von Zahnersatz sollte sein, dass er neben der funktionalität natürlich aussieht und dass der Patient ihn nicht als Fremdkörper empfindet. Sowohl die Prothese als auch deren Übergang zum sichtbaren Zahnfleisch sollen hinsichtlich Form, Farbe und Anschluss natürlich aussehen.
Die Rot-Weiße Ästhetik ist ein sehr wesentliches Element bei der Prothetik. Sie bedeutet, dass das natürliche Erscheinen der ‚künstlichen Zähne‘ einen optimalen Bezug zum Zahnfleisch bekommt und dass das Zahnfleisch eventuell durch Knochenunterstützung optimiert werden muss, damit die neuen Zähne auch natürlich wirken können. Eine Alternative zur operativen Zahnfleischrekonstruktion stellt die zahnfleischfarbene Keramik dar, die im Praxislabor höchst individuell angepasst wird.